OPC – Verstärkung für deine Hausapotheke

OPC Traubenkernextrakt

OPC – Verstärkung für deine Hausapotheke

Da ihr unsere Vorräte des Vitamin C aufgekauft habt, um auch vorbeugend etwas Gutes für euer Immunsystem zu tun, hier eine wichtige Information für euch

OPC, die Verstärkung für deine Hausapotheke.

Damals und heute belegen etliche Studien die Kombiwirkung von Vitamin C und OPC. Ja richtig gelesen:

OPC verstärkt die Wirkung von Vitamin C um das 10-fache. Andersrum verstärkt auch Vitamin C die Gefäßschutzwirkung von OPC.

Was ist OPC?

OPC ist die Abkürzung für Oligomere Proanthocyanidine. Das sind Stoffe, die in Pflanzen, wie beispielsweise in Äpfeln, viele Kiefernarten, Zimt, Traubenkernen sowie -schalen, aber auch in Beeren oder Grüntee, vorkommen.

Nahrungsergänzungsmittel mit OPC werden vorrangig aus Traubenkernen hergestellt. Diese landen somit, etwa nach der Weinherstellung, nicht im Müll und werden in einem Verfahren verwertet.

OPC hat eine super starke antioxidative Wirkung.

Das belegen mehrere Studien. Beispielsweise fanden Wissenschaftler im Jahr 2000 heraus, dass die Bioverfügbarkeit von Traubenkernextrakt sehr hoch ist und OPC schlussfolgernd einen wesentlich besseren Schutz vor freien Radikalen hat, als Vitamin C, E und Beta Carotin. Weitere Studien bestätigen die Aktivität zum Schutz vor oxidativem Stress sowie bei der Wundheilung.

Was sind Antioxidantien?

Antioxidantien schützen unseren Körper vor freien Radikalen. Sie können vom Körper selbst gebildet werden (Enzyme, Hormone, Stoffwechselprodukte) oder mit der Nahrung zugeführt werden (Gemüse, Obst, Nüsse, Nahrungsergänzungsmittel). Bestandteile des antioxidativen Netzwerkes sind einzelne Vitamine, wie B2, C und E sowie Mineralstoffe, wie Zink und Selen.

Was sind freie Radikale ?

Freie Radikale sind Sauerstoffteilchen, die unseren Körper schädigen können (bspw. durch Umweltgifte, Zigarettenrauch, UV-Strahlung). Sie beschleunigen den Alterungsprozess und können Erkrankungen, wie Herz-Kreislauferkrankungen, Alzheimer, Krebs oder den grauen Star, auslösen.

Hauptgrund für unseren Alterungsprozess sind freie Radikale.

Unser Körper schützt sich mit verschiedenen Vorgängen gegen diese freien Radikale. Er setzt dazu körpereigene Schutz- und Entgiftungssysteme ein, die wiederrum nur mit ausreichend Cofaktoren, wie Vitaminen und Spurenelementen, funktionieren.

Oxidativer Stress

Ein Überschuss an freien Radikalen bedeutet ein Mangel an Mikronährstoffen, die üblicherweise die freien Radikale abfangen. Die Schadstoffe (freie Radikale) greifen unsere Zellen täglich tausendfach an. Kann unser Körper diese Angriffe nicht mehr abwehren, da er zu wenige Mikronährstoffe besitzt, entstehen Schäden in den Zellen und wir sprechen von oxidativem Stress. Kurz gesagt ist oxidativer Stress ein Ungleichgewicht zwischen Oxidantien (Schadstoffen) und Antioxidantien (Vitamine, Spurenelemente).

Weitere Wirkungsweisen von OPC

OPC wirkt entzündungshemmend, verbessert die Zusammensetzung der Darmflora, schützt Blutgefäße, wirkt als natürlicher Blutverdünner, wirkt sich auf den Cholesterinspiegel sowie die Insulinresistenz aus.

Eine Zufuhr- oder Höchstmengenempfehlung für OPC gibt es in Deutschland aktuell noch nicht seitens des Bundesinstitutes für Risikobewertung und der Deutschen Gesellschaft für Ernährung und Landwirtschaft.

Die vielen guten Eigenschaften des OPC machen es zu einem Allrounder und somit darf es keinesfalls in deinem Vitamin-Vorratsschrank fehlen.

 

Quellen:

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/9090754.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/9875688

https://www.ars.usda.gov/ARSUserFiles/80400525/Data/PA/PA.pdf

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/14977436

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10962138

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23747595/

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26462792/

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26353756

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23963706

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4372021/

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25137131

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11749811

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18158849

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/2516322

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11508317

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3972396/

https://www.swissanalysis.ch/files/53/flyer-oxidativer-stress.pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.